Institut > Institutsleitung

Forschung für die Energie von morgen

Die Energiewende erfordert eine grundlegende Umgestaltung unserer Infrastruktur. Das Ziel ist ein umweltverträgliches, sicheres und sozial akzeptiertes Energiesystem, das zudem wirtschaftlich attraktiv ist. Der Weg dorthin ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung, bei der die Forschung entscheidende Antworten auf komplexe Fragestellungen liefert.

Für diesen Transformationsprozess erarbeitet das EWE-Forschungszentrum für Energietechnologie NEXT ENERGY produktorientierte Technologielösungen. Sowohl wissenschaftliche Qualität als auch die marktorientierten Bedürfnisse unserer Firmenpartner haben dabei höchste Priorität. Unser Standort auf dem naturwissenschaftlichen Oldenburger Campus sichert hierbei die fruchtbare Zusammenarbeit mit der Carl von Ossietzky Universität.



tl_files/assets/images/150610_NE_Institutsgrafik_DE.jpg

NEXT ENERGY bearbeitet wesentliche Schlüsseltechnologien von der Materialforschung über die Komponentenentwicklung bis hin zur Systemintegration und der Energiesystemanalyse auf europäischer Ebene.

 

In den Schlüsseltechnologien Photovoltaik, Brennstoffzellen und Energiespeicher umfassen unsere Arbeiten die Ebene der Materialforschung und Komponentenentwicklung. Aufbauend auf diesen Fundamenten beschäftigen wir uns mit den dazugehörigen Anlagen sowie mit deren Integration in übergeordnete Gesamtsysteme bis hin zur Energiesystembetrachtung.

Unsere fachliche Breite ermöglicht es, Detaillösungen auch vor dem Hintergrund des energiewirtschaftlichen Wandels zu bewerten und damit die Relevanz unserer Arbeiten sicherzustellen. Fachliche Exzellenz sichern wir dabei durch gezielt gesetzte Schwerpunkte innerhalb unserer Themenfelder sowie durch konsequente  Synergienutzung.

In Forschungsprojekten, die durch Land, Bund oder EU gefördert werden, bringen wir verschiedenste Akteure in Kontakt und Kooperation. Das persönliche Gespräch ist hierbei von zentraler Bedeutung für uns: Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!