Aktuelles

19.5.2016

„Open_eGo“-Workshop thematisiert Methodik und Datengrundlage

 

Der erste Workshop zum Forschungsprojekt „open_eGo“ findet am Dienstag, 24. Mai 2016, bei NEXT ENERGY zum Thema „Methodik und Datengrundlage auf Höchst- und Hochspannungsebene“ statt.

22.4.2016

Rund 50 Teilnehmer bei Aktionstag „Mobilität mit Wasserstoff"

 

Das Elektroauto mit Brennstoffzelle als attraktive Option der mobilen Zukunft hat NEXT ENERGY am Freitag, 22. April 2016, auf einem Aktionstag vorgestellt. Rund 50 Interessierte nahmen teil.

20.4.2016

NEXT ENERGY veröffentlicht Jahresbericht 2015

 

In seinem Jahresbericht 2015 informiert NEXT ENERGY über Forschungsschwerpunkte, technologische Innovationen, interessante Projekte und informative Begegnungen rund um das Institut.

8.4.2016

SPD-Europaabgeordnete zu Gast bei NEXT ENERGY

 

Eine Delegation von Mitgliedern des Europäischen Parlaments hat sich am Freitag, 8. April 2016, über die Forschungsschwerpunkte von NEXT ENERGY informiert.

1.4.2016

Mobilität mit Wasserstoff und Brennstoffzellen für Oldenburg

 

Zu einen Informationstag über Brennstoffzellenfahrzeuge lädt NEXT ENERGY am 22. April 2016 ein. Anmeldungen sind noch bis 15. April 2016 möglich.

30.3.2016

"ResiFlow"-Speicherkonzept wird auf Hannover Messe vorgestellt

 

NEXT ENERGY präsentiert den neuartigen Heimenergiespeicher „ResiFlow“ 25. bis 29. April 2016 auf der Hannover Messe auf dem Niedersächsischen Gemeinschaftsstand in Halle 2 an Stand A 08.

23.3.2016

NEXT ENERGY vom 25. bis 29. April 2016 auf der Hannover Messe

 

Auf der diesjährigen Hannover Messe präsentieren wir am NEXT ENERGY-Messestand (Halle 27, Stand D57) unsere Kompetenzen als Projekt- und Entwicklungspartner für Brennstoffzellen-Systeme.

24.2.2016

Abschlussworkshop zum Projekt "RESTORE 2050"

 

Der Abschlussworkshop zum Projekt "RESTORE 2050" findet am 10. März 2016 in Hannover zum Thema  "Energiesystemmodellierung des europäischen Stromsystems" statt. Anmeldungen sind noch möglich.

Karriere

NEXT ENERGY ∙ EWE-Forschungszentrum für Energietechnologie e. V.

In einem Energiesystem, das zunehmend auf fluktuierendem Wind- und Sonnen-Strom basiert, steigen die Anforderungen an Versorgungsnetze und Stromerzeuger. Gleichzeitig nimmt die Nachfrage nach dezentralen Technologien zur Erhöhung des PV-Eigenverbrauchs zu. Beides führt zu erhöhtem Bedarf an Lösungen zur zeitlichen Flexibilisierung der Energienachfrage, wie zum Beispiel Speichertechnologien. Am EWE-Forschungszentrum NEXT ENERGY haben wir unser Forschungsportfolio thematisch und strukturell konsequent auf diese Herausforderungen hin ausgerichtet.

Mit den Forschungsbereichen Brennstoffzellen, Photovoltaik und Energiespeicher verfügt NEXT ENERGY von der Material- forschung bis zur Anlagen-Integration über Kompetenzen in drei Schlüsseltechnologien, die beim Wandel hin zur dezentralen Energieversorgung von entscheidender Bedeutung sind. Diese Komponenten führen wir in unserem vierten Forschungsbereich Energiesysteme zu integrierten Lösungen für Gebäude, Städte und Regionen zusammen. Zudem adressieren wir in übergeordneter Betrachtung die Modellierung und Analyse künftiger Stromversorgungs- systeme auf nationaler und internationaler Ebene.