Geplantes Projekt soll innovative und nachhaltige Lösungen für Partnerland Südafrika entwickeln

Die Kombination verschiedener Formen der Energiegewinnung sowie deren zunehmende Dezentralität werden die Verfügbarkeit von Strom sowie die allgemeine Netzstabilität weiter verbessern. Insbesondere in Schwellen- und Entwicklungsländern wie Südafrika können damit aktuell vernachlässigte Ressourcen wie z. B. die Energiegewinnung aus Biomasse, die vorhandene Solarenergie optimal ergänzen. Mittels Kooperationen sollen Bildung, Forschung und Innovationaktivitäten in Deutschland gestärkt zudem aber auch die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen durch Erschließung neuer Marktpotenziale unterstützt werden.

Mit der Fördermaßnahme „CLIENT II – Internationale Partnerschaften für nachhaltige Innovationen“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) internationale Partnerschaften im Klima-, Umwelt- und Energiebereich.

Wir laden Sie ein, sich für konkrete Herausforderungen im Partnerland Südafrika im Rahmen der Fördermaßnahme „Client II – Internationale Partnerschaften für nachhaltige Innovationen“ einzubringen, um innovative und nachhaltige Lösungsansätze zu entwickeln. Die Fördermaßnahme wird durch den Projektträger Jülich vorgestellt und Ihnen die Projektidee „Renewable Energy in South Africa made in Germany“ (RESOURCE) vom Koordinator NEXT ENERGY präsentiert.

Werden Sie Teil eines Forschungs- und Entwicklungsprojektes und erproben und etablieren Sie Ihre Technologie mit Partnern aus Südafrika gemeinsam am dortigen Markt. Akademische Partner und öffentliche Stellen aus beiden Ländern begleiten Sie dabei, um spezifische Lösungen für den südafrikanischen Markt zu entwickeln und dabei bedeutende Themen wie die soziale Akzeptanz zu verstehen und sicherzustellen.

Programm

4. Mai 2017

11:00 Begrüßung, Motivation und Moderation
OLEC
11:15 Vorstellung Next ENERGY & OFFIS
Benedikt Hanke, NEXT ENERGY & Sven Rosinger OFFIS
11:45 Vorstellung des Definitionsprojektes „RESOURCE“
Meike Kühnel, NEXT ENERGY
12:00 Vorstellung der Kooperation Stadt Oldenburg – East London (RSA) und der Länderpartnerschaft Niedersachsen – Eastern Cape (RSA)
13:00 Imbiss
13:45 Vorstellung der Client II Verbundprojekt-Förderung
Projektträger Jülich
14:15 Impulsvorträge von Unternehmen
14:45 Diskussion
15:30 Zusammenfassung
Open End

Für Fragen und weitere Informationen

Meike Kühnel (Koordinatorin)
Tel:  0441 99906-214

Anmeldung

Bitte senden Sie Ihre formlose Anmeldung via E-Mail bis zum 25.04.2017 an
ClientII-Resource@next-energy.de
oder telefonisch unter 0441 99906-214.

Veranstaltungsort

NEXT ENERGY • EWE-Forschungszentrum für Energietechnologie e.V.
Carl-von-Ossietzky-Str. 15
26129 Oldenburg
Hier finden Sie uns.

Die Anmeldung und die Teilnahme am Workshop sind kostenlos. Der Workshop findet vorbehaltlich der Förderung des Projekts durch das BMBF statt. Sollte uns bis zum genannten Termin kein Zuwendungsbescheid  vorliegen, behalten wir uns vor, den Workshop kurzfristig abzusagen und ggf. einen neuen Termin zu vereinbaren. Natürlich informieren wir Sie rechtzeitig über etwaige Terminänderungen.