Themenfeld KWK-Systeme

In der Gebäudeenergieversorgung sind zwei unterschiedliche Zustände bzw. Tendenzen erkennbar: Zum einen das beharrliche Festhalten an alten und ineffizienten Wärmeerzeugungssystemen, zum anderen der Einsatz technisch deutlich weiterentwickelter, effizienterer multivalenter Systeme zur Strom- und Wärmeversorgung. Zweifellos stimuliert ein ökologisches Bewusstsein, flankiert durch gesetzliche Vorgaben, den Einsatz neuartiger Systeme und Anlagen auf Basis Erneuerbarer bzw. fossiler Energien. Hierbei wird das technisch Realisierbare mit ökonomischen Kennzahlen bewertet und gewichtet, zum Beispiel anhand von Investitions-, Betriebs- und Gestehungskosten. Für einige Anwendungsfälle lassen sich dafür prädestinierte Systeme oder Komponenten eindeutig identifizieren und einsetzen.

Für den breiten Einsatz effizienter multivalenter Heizungssysteme unterstützen wir im Themenfeld KWK-Systeme mit unserer ingenieurstechnischen Herangehensweise und langjähriger Systemerfahrung die Entwicklung und Optimierung solcher Versorgungssysteme. Validierte Systemmodelle und realitätsnahe dynamische Prüfverfahren ermöglichen uns eine effiziente und anwendungsrelevante Forschung.

 

Arbeiten im KWK-Labor
Teststand im KWK-Labor
Installation eines Teststandes im KWK-Labor

Unser Leistungsangebot:

  • Hochaufgelöste Erfassung energetischer Kennzahlen von Gebäuden und Versorgungssystemen
  • Ermittlung der Deckungsgrade bzw. Performance durch eigenentwickelte Testszenarien und Zeitraffertests
  • Entwicklung von Systemkonzepten, optimalen Betriebsstrategien und Handlungsempfehlungen
Marco Zobel

Marco Zobel,
Themenfeldleiter KWK-Systeme