Aktuelle Forschungsprojekte

Forschungsprojekt MOVERO
Das Projekt MOVERO beschäftigt sich mit der Mikrostrukturierung von Folienoberflächen mittels Walzprägung, die in einem breiten Spektrum von industriellen Anwendungen ihren Einsatz finden können.

Forschungsprojekt S²M
Das Projekt S²M beschäftigt sich mit den zwei Arbeitsschwerpunkten antimikrobielle Oberflächen für verschiedene Anwendungen („Antimicrobial“) und einem breiten Spektrum von innovativen maßgeschneiderten Membrantechnologien („Membranes“).

Forschungsprojekt FLEXAPP
In diesem Projekt sollen Forscher aus Russland, Estland und Deutschland gemeinsam neuartige heterojunction Nanostrukturen erforschen und entwickeln. Der Einsatzzweck dieser Nanostrukturen erstreckt sich von flexibler Optoelektronik bis hin zu Photovoltaik.

Forschungsprojekt HERA
In diesem Projekt besteht das gesellschaftliche Ziel einer Energieversorgung basierend auf überwiegend erneuerbaren Energien bis zur Mitte dieses Jahrhunderts auch mit Hilfe der Photovoltaik wirtschaftlich zu erreichen.

Bereits abgeschlossene Forschungsprojekte

Forschungsprojekt HybridTest
Ziel des Projekts Hybrid Test war es, Messmethoden in einem Multifunktionsmesskopf (Transmissions- und Reflektionseinheit) zu kombinieren und die aufgenommenen Messergebnisse mit Hilfe von Analyse- und Reporting-Funktionen auszuwerten und darzustellen.

Forschungsprojekt SiSoFlex
Im Verbund-Projekt „Silizium-basierte Dünnschicht-Solarzellen auf flexiblen Metall-Substraten“ (kurz: „SiSoFlex“) hat sich das EWE-Forschungszentrum NEXT ENERGY gemeinsam mit seinen Projektpartnern mit zukunftsweisenden Zellkonzepten auf flexiblen Substraten befasst.

Forschungsprojekt Simulation von Silizium-Dünnschichtsolarzellen
Dieses interne Projekt hatte das Ziel, ein elektrisches und optisches Modell in mehreren Dimensionen für die Simulation von realen Silizium Dünnschichtsolarzellenstrukturen zu entwickeln als Grundlage für eine schnelle Optimierung der Solarzellen.

Forschungsprojekt ProKoSi
Das Projekt ProKoSi wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) für zwei Jahre gefördert, um die 
Produktentwicklung im Bereich der Dünnschichtsolarzellen-Herstellung zu unterstützen.